Refit MaLu
Schreibe einen Kommentar

Teakdeck entfernen – erste Experimente

Wir startet mit den ersten Versuchen, das Teakdeck zu entfernen. Dabei wollen wir so viele Teakstäbe wie möglich „retten“, also in möglichst langen Stücken vom GFK lösen, damit wir sie irgendwie wiederverwenden können.

  • Wir benutzen dabei den Multimaster, um seitlich unter die Leisten zu gehen
    –> klappt nicht, wird zu heiß durch die Klebemasse
  • Wir nutzen selbst angefertigte lange Stechbeitel, um möglichst weit unter die Leisten zu kommen
    –> klappt nicht, da sie verlaufen und dabei entweder ins Holz oder ins GFK wandern
  • Wir nuten eine elektrischen und biegsamen Fuchsschwanz
    –> klappt nicht, das Sägeblatt verläuft und geht entweder in das Holz oder in das GFK
  • Wir benutzen eine Brechstange …

Im Ergebnis finden wir keinen Weg, längere Stäbe zu retten. 
Da ohnehin nahezu alle Stäbe beim Abheben spätestens bei 20-30 cm brechen, nehmen wir die Kreissäge und sägen die Stäbe etwas alle 30 cm quer ein, bis runter zum GFK. Zusätzlich sägen wir mit der Kreissäge die Nuten auf. Das erleichtert erheblich die Arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.